Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde St. Nikolai Löbau
Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde St. Nikolai Löbau

Herzlich Willkommen !

Schön das Sie auf die Internet-Seite unserer Gemeinde gefunden haben. Hier finden Sie Aktuelles, Termine, Einladungen und vieles mehr aus den aller zwei Monate erscheinenden Gemeindebriefen. Gern dürfen Sie auf diesen Seiten verweilen. Schön wäre es aber auch, wenn wir Sie zu einem Gottesdienst oder anderem Angebot bei uns in Löbau begrüßen könnten. 

Jahreslosung 2019

 

Suche Frieden und jage ihm nach!

 

Psalm 34,15

Monatsspruch August 2019

 

Geht und verkündet: Das Himmelreich ist nahe.  Matthäus 10,7

Monatsspruch September 2019

 

Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele?   Matthäus 16,26

Liebe Gemeinde,

ein herrliches Bild ist das, fast paradiesisch und eine schöne Urlaubserinnerung. Das Himmelreich ist nahe – so sagt es uns der Monatsspruch für den August. Das ist zunächst eine Zukunftsperspektive. Es ist aber auch eine Gegenwartserfahrung. Gott ist uns nahe. Und alle, die hoffentlich gut erholt aus ihrem Urlaub zurückgekehrt sind, konnten etwas erfahren, von der Größe unseres Schöpfergottes und von der Liebe, die uns Zeit schenkt, zu uns selbst zu finden. Jetzt kehren wir in unseren Alltag zurück. Dort wo wir hingehen, können wir das Erfahrene in uns tragen und es weitergeben. Durch unser Tun und Lassen, unser Hören und Sagen verkündigen wir, scheinbar ganz unspektakulär, die Nähe Gottes zu uns Menschen und seine wunderbare Zukunftsperspektive, die uns hoffnungsvoll leben lässt.

Ganz konkret können wir uns als Christen auch am 1. September in unsere Gesellschaft einbringen. Da ist Landtagswahl. Wir sind herausgefordert zu entscheiden, wer die Geschicke in unserem Land in den nächsten Jahren politisch gestalten wird. Die Herausforderungen sind groß: der demographische Wandel, die Digitalisierung, der Klimawandel, die Fluchtbewegungen und die Fragen nach sozialer Gerechtigkeit sind einige Stichpunkte. Hierauf gibt es keine einfachen Antworten, politisch nicht und theologisch nicht. Der Monatsspruch für den September gibt uns einen Hinweis. Die scheinbar schnellen und einfachen Lösungen, bei der jeder versucht, für sich das Beste herauszuschlagen, tragen auf jeden Fall nicht. Es könnte sein, dass man nach menschlichem Ermessen den Eindruck hat, die Welt gewonnen zu haben. Aber unsere Seele, sie nimmt Schaden, wenn wir die Menschen nicht wahrnehmen, die unter Krieg, Gewalt, unwürdigen Arbeitsbedingungen und Hunger leiden und den Aufschrei der Schöpfung nicht hören.

Am 1. September vor 80 Jahren begann der 2. Weltkrieg. Maßlosigkeit, Arroganz und Überheblichkeit führten die Menschheit in eine Katastrophe, an deren Ende es nur Verlierer gab. Die Menschen, die diesen Krieg überlebt haben, fanden wieder zueinander und haben Europa zu einem friedlichen Kontinent umgestaltet. Voller Dankbarkeit können wir erleben, dass eine Generation nach der anderen in diese friedliche Situation hineingeboren wurde. Und doch ist diese Situation nicht selbstverständlich. Sie ist immer wieder eine Herausforderung. Und als Christen sollten wir uns in den gesellschaftlichen Diskurs einmischen. Denn es geht um Gottes Schöpfung und seine Geschöpfe und um verantwortliches Handeln vor Gott und den Menschen.

Für unseren Weg in die Zukunft brauchen wir viel Gottvertrauen. Denn ein bereits erprobtes Patentrezept für all die Herausforderungen gibt es nicht. Aber wir dürfen darauf vertrauen und es weitersagen: Gott ist uns nahe. Mit viel Sensibilität sollten wir uns nicht auf das einlassen, was unserer Seele Schaden zufügt. Und wir sind herausgefordert, nicht den fertigen Antworten zu vertrauen, sondern den Frieden zu suchen und ihm nachzujagen.

 

Herzlich grüße ich Sie und wünsche Ihnen, dass Sie voller Gottvertrauen in die Zukunft blicken können.

Ihr Christian Kühne.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Nikolai Löbau