Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde St. Nikolai Löbau
Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde St. Nikolai Löbau

Herzlich Willkommen !

Schön das Sie auf die Internet-Seite unserer Gemeinde gefunden haben. Hier finden Sie Aktuelles, Termine, Einladungen und vieles mehr aus den aller zwei Monate erscheinenden Gemeindebriefen. Gern dürfen Sie auf diesen Seiten verweilen. Schön wäre es aber auch, wenn wir Sie zu einem Gottesdienst oder anderem Angebot bei uns in Löbau begrüßen könnten. 

Ich mach Station am Weg …

 

Das Kirchenschiff als Fahrradständer? Das geht doch nicht, oder? So haben wir uns gefragt – und dann doch so entschieden.

Mit einer Konfirmandengruppe hatten wir bei einem 24-Stunden-Projekt teilgenommen. Wir sollten überlegen: Was ist für möglichst viele Andere barmherzig (Herz) und dient der Glaubensbestärkung (Kreuz)? Mit dieser Fragestellung sollte eine realistische Idee entwickelt und eine Skulptur erarbeitet werden, wo ein HERZ und ein KREUZ drin vorkommen.

Ein Fahrradständer – das klingt nicht spektakulär. Aber sucht mal auf dem Nikolaiplatz nach einer guten Möglichkeit, Euer Fahrrad abzustellen – das ist gar nicht so einfach. Und die Idee mit dem Fahrrad im Kirchenschiff? Das fanden wir witzig und gleichsam inhaltsreich. Es kann als Metapher gesehen werden: Mit dem, was mich bewegt, komme ich zu Gott. Ich bringe das, was mich bewegt genau dorthin, wo in der Gemeinschaft mit anderen Christen gebetet, gedankt, gehofft, getröstet und gegenseitig ermutigt wird.

Jesus sagt: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist (Lukas 6,36). Diese Aufforderung (Jahreslosung) wird jedem vertraut sein: Seid barmherzig! Mann o Mann, was muss ich noch alles machen? Zuhause heißt es: Sei ordentlich, auf der Arbeit: sei schnell, in der Schule: sei gewissenhaft, im Freundeskreis: sei lustig, im Krankenhaus: sei geduldig, gegenüber dem Finanzamt: sei ehrlich – und in der Kirche: sei barmherzig!

Überall Aufforderungen – das macht doch keinen Spaß. Macht es wirklich nicht, wenn wir den zweiten Teil von dem Satz weglassen: euer Vater ist euch barmherzig. Ein Mann hat mir mal erzählt, wie er durch den Glauben an Gott erkannt hat, ein wertvoller und geliebter Mann zu sein, so wie er ist, ohne Leistung. Das hat sein Leben und die Art seines Umgangs mit Anderen total verändert.

Gott ist barmherzig zu dir / mir. Kann ich diese Güte Gottes in meinem Leben sehen? Wenn Ihr in diesem Sommer mit dem Fahrrad, mit dem Auto, mit dem Rollator, mit dem Wohnmobil, mit dem Segelboot, der Luftmatratze oder einfach per Fuß unterwegs seid: Macht mal Station in der Kirche oder an der aufgeschlagenen Bibel oder bei einem Gottesdienst im Fernsehen oder bei einer geistlichen Musik. Danach zu suchen, wo Gott mir überall schon barmherzig war und ist, das macht mich dankbar. Zum Beispiel freue ich mich über jede Art, wie ich mich bewegen kann, dass ich lachen kann, Freunde habe, ich des Lesens mächtig bin, genug zu essen habe und manch Genussvolles sogar noch dazu. Defizite gibt’s auch, ja. Aber das Gute und mir Geschenkte überwiegt weit. Diese Güte will ich Andere spüren lassen. Und bin froh, dass ich umgedreht durch Andere die Güte Gottes schon oft gespürt habe.

 

Einen güte-stations-reichen Sommer wünsche ich und grüße ganz herzlich auch im Namen der Mitarbeitenden und des Kirchenvorstandes                  

Ihr und Euer Pfarrer   Daniel Mögel    

 

Jahreslosung 2021

 

Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!

 

Lukas 6,36

Monatsspruch August:

 

Neige, HERR, dein Ohr und höre! Öffne, HERR, deine Augen und sieh her! 2. Könige 19,16

Monatsspruch September:

 

Ihr sät viel und bringt wenig ein; ihr esst und werdet doch nicht satt;

ihr trinkt und bleibt doch durstig; ihr kleidet euch, und keinem wird warm;

und wer Geld verdient, der legt’s in einen löchrigen Beutel.  Haggai 1,6

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Nikolai Löbau