Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde St. Nikolai Löbau
Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde St. Nikolai Löbau

Willkommen !

Online-Ausgabe der Kirchgemeindenachrichten - Okt/Nov 2017

 

Jahreslosung 2017

 

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.
 

Hesekiel 36, 26

 

Monatsspruch Oktober 2017

 

Es wird Freude sein vor den Engeln Gottes über einen Sünder, der Buße tut.

Lukas 15,10

 

 

Monatsspruch November:

 

Gott spricht: Ich will unter ihnen wohnen und will ihr Gott sein und sie sollen

mein Volk sein.  Ezechiel 37,27

Liebe Gemeindeglieder!

 

„Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde.“ (Prediger 3,1) können wir lesen im Trubel der eilenden Tage und Wochen. Während ich schreibe, liegt der Löbauer Tag der Sachsen hinter uns, toben Wirbelstürme in der Karibik, steht die Bundestagswahl an, wird am 31. Oktober der Thesenanschlag zu Wittenberg 500 Jahre her sein, wird wieder ein Ewigkeitssonntag nach dem Bußtag nahen, wird ein erster Advent kommen …. Und was wird in meinem Leben wichtig in diesem Jahr, was prägend, was wird neu sein? So fragt sich jeder. Sicher vieles und auch ganz Anderes.

 

„Alles hat seine Zeit“ heißt die Kurzfassung des Bibelwortes. Die Zeit der zerstörten Dresdner Frauenkirche hatte 1993 ein Ende gefunden und heute steht der Neubau hinter dem Lutherdenkmal. Hunderttausende sehen seit dem das in Architektur gebaute und hören dort das gesprochene und musizierte Wort Gottes. Das Foto ist schon historisch. Die Ruine steht wie ein Sinnbild. Nach Brüchen und Zerstörungen bauen wir Neues, suchen einen neuen Weg im Leben und wissen, „alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde“. Solche Weisheit sagt: Alles Geschaffene hat die Stunde des Anfangs und die Stunde des Endes. Und das kann wühlenden Gedanken Ruhe schenken, kann das unruhige Herz gelassen machen, kann bohrenden Fragen den Schmerz nehmen. Und es kann Hoffnung wachsen und Neues zur Freude werden lassen.

 

Wie oft sehen wir Anfänge, wo nichts zu sehen, nichts zu erwarten war. Der Heilig-Geist-Kirche drohte der Verfall und heute wird sie mit Leben der Schulkinder erfüllt. Kinder tragen Leben und Hoffnung mit sich, wo immer sie auftauchen. Und war es nicht ein Ödland, wo heute die Weidenkirche wächst und wieder grünen wird so sehr sie auch „frisiert“ wurde? 

 

Gebautes in Stein oder wachsendes Grün haben wir vor Augen. Immer bleibt es Vergehendes und Kommendes, alles hat seine Zeit. Mit unseren Lebensgeschichten werden wir uns dabei einfinden können. Auf dem Denkmal weist die Hand Luthers auf die Bibel, auf das Wort unseres Gottes. Ob uns ein Anfang geschieht vielleicht in der Geburt eines Kindes oder wir ein Ende erleben beim Abschied von einem lieben Menschen, das Wort Gottes bleibt. Vor allem Anfang von Himmel und Erde sprach Gott sein schöpferisches Wort und es ward alles, von dem bis heute gilt: Es hat seine Zeit. Und Gottes Wort wirkt und schafft Leben, wenn alles ein Ende hat nach unserem Denken. Alles hat seine Zeit und Gott schafft alles neu.

 

In alter Verbundenheit

Ihr Friedrich Krohn, Pfarrer i.R.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Nikolai Löbau