Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde St. Nikolai Löbau
Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde St. Nikolai Löbau

Willkommen !

Online-Ausgabe der Kirchgemeindenachrichten - April / Mai 2018

 

Jahreslosung 2018

 

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

 

Offenbarung 21, 6

 

Monatsspruch April 2018

 

Jesus Christus spricht: Friede sei mit euch!

Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.

Johannes 20,21

 

 

Monatsspruch Mai 2018

 

Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht dessen, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.

Hebräer 11,1

 

Bildurheber:

Von Z thomas - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11868605

Für dich, für mich, für uns

 

Vor zwei Wochen hatte mich mal wieder mein erster Mentor besucht. Von ihm hatte ich damals vor 21 Jahren während des Studiums viel gelernt, was die praktischen Aufgaben eines Pfarrers bedeuten. Mich hat beeindruckt, wie offen sie als Pfarrfamilie lebten, wie er mit unter­schiedlichen Menschen umgegangen ist.

In einer seiner Gemeinden hat mich an einer Kirche (Altdöbern) eine  große Christusfigur sehr angespro­chen. Äußerlich ist alles sehr schlicht an der Kirche. Aber über dem Ein­gangsportal ist dieser große Christus in Mosaik zu sehen. Weit geöffnete Arme, die sofort an den Heilandsruf denken lassen, wie wir ihn auch an unserem Altar in Löbau stehen haben: Kommt her zu mir alle... Beim ge­naueren Betrachten ist mir aufgefal­len, dass hier Christus als Auferstan­dener dargestellt ist. An den Händen und an den Füßen sind die Wundmale zu sehen.

 

In diesen Wochen feiern wir wieder dieses besondere Durchleben und Leben eröffnende Wirken von Je­sus:

Karfreitag – das schuldlose Lei­den für uns,

Ostern – Gott überwindet die Macht des Todes für uns,         

Him­melfahrt – Jesus geht zum Vater für uns,

Pfingsten – Gott gibt   seinen Hei­ligen Geist für uns.

 

Dieses "für uns" ist in diesen weit geöffneten Armen dar­gestellt. Jeder, der in diese Kirche kommt oder sich ihr auch nur naht, sieht diese aus tausenden kleinen Stei­nen sichtbar gemachte Botschaft: Für uns. Selbst wenn ich nicht vor dieser Kirche stehe, sondern nur das Bild sehe:  ER schaut mich JETZT an. Es ist eben nicht nur Kunst; es ist die Botschaft, die gerade jetzt beim Le­sen und Anschauen gilt: Christus schaut mich an – mit weit geöff­neten Augen. Er schaut auch Dich an. Er sieht mich mit meiner Freu­de und mit meinen Fragen, die mich gerade beschäftigen. Vor meinem inneren Auge sehe ich Geschwister aus unserer Stadt, de­nen es z.Z. sehr gut geht. Und ich sehe andere, die gerade große Nöte haben – gesundheitliche  oder seelische. Uns alle sieht Christus JETZT an mit seinen weit geöffneten Augen.

 

Ich denke an die Geschichte Jesu von den bei­den verlorenen Söhnen und dem barmherzigen Vater, wie sie z.B. in dieser Woche bei Pro Christ gepre­digt wurde. Dabei war die Frage: Kann ich das glauben, dass Gott HEUTE mit weit geöffneten Armen auf mich wartet und etwas Unhei­les in meinem Leben heil machen will? An dieser Frage entscheidet sich die Glaubenswahrheit – nicht für andere, sondern für mich. Da­bei habe ich nichts zu leisten im Sinne von Erarbeiten. Mein Part ist es, mich mit dem, was mich aus­macht, Christus hinzugeben – mit meinen Fragen, meinem Zweifel, meiner Abgestumpftheit, meinen Sehnsüchten, meiner Not, meiner Freude. Ich will es (wieder neu) wagen, … Dazu ist jeder eingela­den.

 

Eine gesegnete Frühlingszeit wün­sche ich -

Ihr und Euer Pfarrer Daniel Mögel

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Nikolai Löbau