Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde St. Nikolai Löbau
Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde St. Nikolai Löbau

Aktuelles/Einladungen

Ökumenische Friedensdekade im November 2019 - gemeinsam an verschiedenen Orten

Zu verschiedenen Themen und an verschiedenen Orten wollen wir die Friedensdekade gestalten - in ökumenischer Verbundenheit und in unserem Schwesterkirchgebiet. Fest steht schon:

Mittwoch, 13. November, 19.00 Uhr – Gebet & Glühwein in der Heilig-Geist-Kirche

Donnerstag, 14. November, 19.00 Uhr – Stadtgebet mit Start in der Nikolaikirche

Freitag, 14. November, 16.30 u. 19.30 Uhr - Filme in d. Pfarrscheune Bischdorf.

Die weiteren Veranstaltungen werden auf einem Flyer und im Internet zu finden sein.

Haus- und Straßensammlung vom 15. bis 24. November 2019

„Glaubst du, dass Menschen wohnungslos sein sollten? Wohnen ist Menschenrecht!"

In Sachsen steigt die Zahl der wohnungslosen Menschen. Wohnungslosigkeit und drohende Wohnungslosigkeit sind keine gewählten Lebensformen, sondern häufig Folge gesellschaftlicher Probleme. Die Wohnungsnotfallhilfe der Diakonie Sachsen umfasst 39 unterschiedliche Hilfeangebote für wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen wie z. B. Kontakt- und Beratungsstellen, Tagestreffs mit Selbsthilfewerkstätten, Straßensozialarbeit, ambulant und stationär Betreutes Wohnen und das EU-Projekt „MenschenWÜRDE – leben und wohnen.

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die vielfältigen Angebote der diakonischen Wohnungsnotfallhilfe.

Sammelbüchsen und Sammlerausweise können ab 12.11.19 im Pfarramt abgeholt werden. Danke den Sammlern und den Spendern.

Neben den klassischen Spendenbüchsen ist auch eine Online-Spende auf der Internetseite www.diakonie-sachsen.de/strassensammlung möglich.

Schüler lassen Licht leuchten – Evangelischer Schultag am 2. Oktober

Am 2. Oktober 2019 wird in der Löbauer Messehalle ein „Tag der Evangelischen Schulen“ mit etwa 700 Schüler*innen stattfinden unter dem Thema: "Stell dein Licht nicht unter den Scheffel". Beteiligt sind die Zinzendorfschulen Herrnhut, die Evang. Oberschule Hochkirch und das Schulzentrum des Diakoniewerks Oberlausitz. Mit vielen Firmen, Werken, Vereinen und Einzelpersonen werden wir ein Programm gestalten bzw. Fir-menbesuche erleben. An diesem Tag sind in Löbau sicher Gruppen unterwegs zu sehen, die versuchen, "ihr Licht nicht unter den Scheffel zu stellen".

3. Oktober - Gemeinsam Beten - Feiern - Singen

Seit recht genau drei Jahren treffen sich Verantwortliche aus 8 verschiedenen christlichen Gemeinden und Gemeinschaften regelmäßig als Gruppe: „Vielfalt des Glaubens“. In unserer unterschiedlichen geistlichen Prägung suchen wir die Einheit als Christen. Neben diesem interessanten  – auch nicht nur leichten – Prozess haben wir eine gemeinsame Aktion geplant: Am 3. Oktober wollen wir auf dem Marktplatz in Löbau ein Dankfest feiern für „30 Jahre friedliche Revolution“. 17 Uhr wird es für eine Stunde unterschiedlichste Lob- und Danklieder und Musik geben, auch zum Mitsingen, danach gibt es zu essen und zu trinken.

Gegen 19 Uhr wollen wir mit einer Lichter-Menschenkette auf dem Markt gemeinsam „Dona nobis pacem“ singen. Bitte weiter sagen.

Missionarisches Freiwilliges Soziales Jahr

Schon seit Jahren war es mein Wunsch, nach meinem Abitur ein Auslandsjahr in Afrika zu machen. Als es jetzt soweit war, ging ich auf die Suche nach einer christlichen Organisation, deren Überzeugungen ich teile. Wichtig war mir vor allem, dass ich vor Ort meinen christlichen Glauben weiterleben kann, dass dieser eine Rolle spielt und nicht nur ein soziales Projekt. So habe ich „OM“ gefunden und werde nun als Lernhelfer in einer deutschen Missionarsfamilie in Lesotho/Südafrika  ab September arbeiten. Somit kann ich auch schon Erfahrungen im Unterrichten sammeln, da ich danach Grundschullehramt studieren möchte. Nebenbei helfe ich den Eltern noch bei ihren missionarischen Projekten und erhoffe mir, dass ich in meinem Glauben das Jahr über wachsen, mich selbst weiterentwickeln und neue Herausforderungen meistern kann.

Mein Einsatz wird durch Spenden finanziert und ich bedanke mich ganz herzlich bei der Gemeinde für die große Unterstützung. Mir und der Organisation ist es wichtig, dass ich von meiner Gemeinde entsandt und unterstützt werde. Ich hoffe, ihr seid im Gebet bei diesem neuen und herausfordernden Jahr in Afrika/ Lesotho dabei.  Johanna Gnieser

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Nikolai Löbau